Spielbericht

Damen vom Apr 25, 2022

Damen: Hbi W/F I - HC Schmiden/Oeffingen II 29:19 (15:7) - Bezirksliga

Hbi weiterhin ungeschlagen

(JK) Für die Damen 1 der Hbi Weilimdorf/Feuerbach stand am vergangenen Donnerstag das Nachholspiel gegen die HC Schmiden/Oeffingen 2 in der heimischen Hugo-Kunzi-Sporthalle an. Nach über 1 ½ Wochen Spielfrei war dies ein sehr wichtiges Spiel gegen den Tabellendritten, um sich weiterhin mit nur einem Minuspunkt eine gute Ausgangslage für den Aufstieg zu verschaffen.

Die Hbi Damen fanden gut ins Spiel, ähnlich wie bereits beim Hinspiel. Die Abwehr stand wie eine Mauer und so konnten die Gäste in den ersten 20. Minuten lediglich zwei Mal den Ball im Tor versenken. Der Angriff war gut, wenn auch noch ausbaufähig bei der Wurfquote und bei der Minimierung der technischen Fehler. Bis zur Halbzeit waren die Nordstuttgarterinnen auch weiterhin im Angriff erfolgreich, doch die Damen aus Schmiden/Oeffingen konnten etwas aufholen. Bis zur Pause lagen die Gastgeberinnen mit 15:7 vorne.

In der zweiten Halbzeit forderte das Trainerteam um Markus Kuschke weiterhin Vollgas zu geben und ja nicht nach zu lassen. Somit ging es dann ähnlich weiter. Es wurden sehr schöne Tore herausgespielt und die Abwehr stand konzentriert. In den letzten fünf Spielminuten hatte man jedoch das Gefühl das keiner das 30. Tor werfen wollte und sowohl im Angriff, als auch in der Abwehr sollte nichts mehr gelingen. So kassierten man noch fünf Tore in Folge, was unnötig war. Am Ende gewannen die Hbi Mädels dennoch verdient mit einem 10 Tore Vorsprung mit 29:19 und sicherten sich somit die nächsten beiden Punkte.

Für die Hbi Weilimdorf/Feuerbach spielten:
Im Tor: Daniela Karge, Saskia Rittner
Feld: Jana Klein (6), Sophie Stegers, Lisa Satzger, Kaja König, Lilli Paul (2), Sina Engelhardt (2), Tabea Schmidt (9), Jenny Klein (4), Antonia Pranjic (3), Katharina Skacel, Simone Müller (3/3)
Auf der Bank: Markus Kuschke, Tina Klein



zurück zur Presse