Spielbericht

Herren vom Jun 4, 2022

Herren: SG Weinstadt III - Hbi W/F III 28:28 (12:16) - Kreisliga A

Zu Acht einen Punkt gewonnen

(SB) Die Herren 3 der Hbi Weilimdorf/Feuerbach reisten am Samstagabend, den 2.4.2022, nach Weinstadt, um gegen den Tabellendritten SG Weinstadt 3 in der Kreisliga A anzutreten. Die Mannschaft reiste mit einem Torwart und sieben Feldspielern an. Keine guten Voraussetzungen.

Doch die Mannen der Herren 3 aus dem Norden Stuttgarts fanden einen guten Start in die Partie. Nach 10 Minuten stand es 1:4 für die Hbi. Die beiden A-Jugendlichen Lasse Raith und Dimitrios Kampantais sowie Heiko Hasenmeile trafen in den ersten 10 Minuten das gegnerische Tor. Die Abwehr stand sehr gut geordnet. Lasse Raith und Thorsten Pommer bildeten den Mittelblock und koordinierten die Abwehr. Erst nach 10 Minuten kam der gut besetzte Gegner in die Spur und zeigte mehr Treffsicherheit. Weinstadt kam auf ein 5:6 ran, ehe die Hbi mit wichtigen Toren durch den in der ersten Halbzeit treffsichersten Schützen Dimitrios Kampantais bis zur Halbzeit mit 12:16 davonzog.

Der Hbi war klar, dass der Halbzeitstand eine Überraschung war, da der Tabellendritte deutlich mehr Auswechseloptionen hatte. Die Ansage in der Halbzeit war, dass man ruhig und überlegt weiterspielt und die Abwehr so kompakt halten musste. Nach der Halbzeit passierte dann ein Unglück. Der bis dahin beste Torschütze der Hbi, Dimitrios Kampantais, verletzte sich in der ersten Minute nach der Pause schwer am rechten Knöchel. Wir wünschen auf diesem Weg bereits gute Besserung. Die Hbi wirkte geschockt. Der Gegner schaffte es bis zur 39. Minute, das Ergebnis zu einem 19:16 zu drehen. Die Hbi stand in der Abwehr nicht mehr so kompakt und traf das gegnerische Tor auch nicht mehr. Erst der Anschlusstreffer zum 19:17 durch den besten Shooter am Abend Heiko Hasenmeile, der 10 Treffer erzielte, weckte die Hbi aus der Schockstarre nach der Verletzungspause.

Zur 55. Minute betrug der Abstand der Hbi drei Treffer und das Ergebnis lag bei 28:25. Doch dann drehte die Hbi nochmals auf. Fabian Kümmerer machte das 28:26, ehe Sebastian Buchfink in der 57. Minute durch einen Rückraumwurf auf 28:27 verkürzte. Weinstadt nahm in der 58ten Minute eine letzte Auszeit. Doch die Hbi stand souverän in der Abwehr. Und obwohl die Kräfte schwanden, nahmen sich die Männer vor, die letzten beiden Minuten alles zu geben.

Daniel Bossert parierte zu Beginn der 59. Minute einen Ball des Gegners. Der sehr gut aufgelegte Keeper sah Jonas Volz auf der rechten Seite im Gegenstoß und passte den Ball direkt vor dem Tor in die Arme von Jonas, der den Gegenstoß sicher zum 28:28 einnetzte. Nun galt es, das Unentschieden zu sichern. Die Abwehr stand wieder sehr gut, so dass man sogar noch die Chance hatte, das Spiel in den letzten Sekunden zu gewinnen. Allerdings reichte die Zeit nicht mehr, um den Ball im gegnerischen Netz unterzubringen.

Mit der Schlusssirene und dem gewonnen Punkt konnte man an diesem Abend sehr zufrieden sein, da die Einstellung der Mannschaft und der Teamgeist der Schüssel zum Erfolg war. Lediglich die Verletzung von Dimi schaffte es, die Freude deutlich zu bremsen.

Am kommenden Wochenende spielen die Herren 3 um 15 Uhr in der heimischen Hugo-Kunzi-Halle in Feuerbach gegen den Tabellenvierten TV Stetten.

Für die Hbi Weilimdorf/Feuerbach spielten:
Im Tor: Daniel Bossert
Feld: Heiko Hasenmeile (10), Dimitrios Kampantais (5), Jonas Volz (3), Fabian Kümmerer (3), Sebastian Buchfink (3), Lasse Raith (2), Thorsten Pommer (2)



zurück zur Presse