Spielbericht

Herren vom Oct 26, 2021

Herren: Hbi W/F II - TV Bittenfeld 1898 IV 36:27 (13:11) - Bezirksklasse

Weiterhin ungeschlagen

(BR) Die noch ungeschlagenen Herren 2 der Hbi Weilimdorf/Feuerbach trafen am vergangenen Sonntag, in der heimischen Hugo-Kunzi-Halle, auf die vierte Mannschaft des TV Bittenfeld. Es galt den perfekten Saisonstart fortzusetzen und weiter in Richtung Tabellenspitze zu streben. Die zuvor, erfolgreich absolvierten Spiele der Herren 3 und der Damen 1 sorgten, dank starker Leistungen, für eine positive und ausgelassene Stimmung in der Halle. Einem Sieg stand also nichts entgegen.

Trotz der guten Vorzeichen starteten die Feuerbacher Bäuchle mit erheblichen Schwierigkeiten in die Partie. Nach einigen unglücklichen Aktionen und einem Lattentreffer stand es nach gut sieben Minuten 3:0 für den TV Bittenfeld. In der nachfolgenden Phase ließ man sich jedoch nicht unterkriegen und kämpfte sich regelrecht, auch dank einer starken Abwehrleistung, in die Partie zurück. Nach vier Treffern in Folge konnte man in der 16. Minute mit 6:4 in Führung gehen. Es entstand eine hart umkämpfte Partie, bei der sich zur Halbzeit keine der beiden Mannschaften absetzen konnte. Es ging mit einem 13:11 in die Pause.

Die schnelle und körperlich hart geführte Partie setzte sich auch nach der Halbzeit fort. Die Abwehr der Nordstuttgarter war in dieser Phase anfällig für einfache Gegentore aus dem Rückraum und konnte das nur durch starke Leistungen der beiden Außenspieler Adrian Beutel (4) und Julius Dressel (11) ausgleichen. Häufig konnten die Bittenfelder die Angriffe der Hbi nur unsportlich unterbinden und nach zwei kurz aufeinanderfolgenden 2-Minuten-Zeitstrafen in der 34. und 37. Minute gelang es erstmals auf vier Tore wegzuziehen.

Die Bittenfelder versuchten nochmal dagegenzuhalten, konnten dem schnellen Spiel der Gastgeber jedoch nichts entgegensetzen. Zunehmend überfordert holten sich die Bittenfelder nochmal zwei 2-Minuten-Zeitstrafen in der 44. und 46. Minute und die Hbi konnte den Vorsprung auf komfortable sieben Tore ausbauen. Der Sieg war ab diesem Zeitpunkt nicht mehr gefährdet und man überstand eine hektische und chaotische Endphase unbeschadet.

Für die Hbi Weilimdorf/Feuerbach spielten:
Im Tor: Jona Schickard, Lukas Petschinka
Feld: Adrian Beutel (7), Julius Dressel (6), Friedrich Schriefers (6/3) , Per Laukemann (5/2), Marius Schäufler (4), Bennet Rieker(3), Nico Birkert (2), Jan Schweinbenz (2), Moritz Jäger(1), Reiner Rössle, Oliver Narciß (1)



zurück zur Presse