Spielbericht

Herren vom Oct 11, 2021

Herren: HSV Stammheim/Zuffenhausen I - Hbi W/F II 28:32 (12:16) - Bezirksklasse

Tabellenführung behauptet

(AB) Am späten Sonntagabend trafen die Herren 2 der Hbi Weilimdorf/Feuerbach auf die Lokalrivalen aus Stammheim/Zuffenhausen. Zuvor hatten die Hbi-Damen mit einem klaren 15:33 Auswärtssieg in gleicher Halle bereits die Richtung vorgegeben und ein Ausrufezeichen gesetzt. Auch die Mannen von Trainer Steffen Schroda gingen als bisher ungeschlagener Tabellenführer in die Partie und waren entsprechend motiviert, diese Serie weiter auszubauen.

Im Gegensatz zu teilweise holprigen ersten Minuten in den vergangenen Spielen, zeigte die Hbi diesmal von Anfang an eine konzentrierte und fokussierte Leistung. Das erste Tor der Gastgeber zum 1:0 sollte folglich der einzige Rückstand der Partie bleiben. Schnell konnten sich die Gäste eine komfortable Führung von 7:15 in der 22. Minute erspielen. Als wichtige Erfolgsfaktoren erwiesen sich dabei vor allem ein überfallartiges Konterspiel sowie sicher verwandelte 7-Meter durch Routinier Per Laukemann. Zudem erfreute sich die Mannschaft am Debüt-Tor von Oliver Narciß, der zum 9:16 traf und seinen Teamkollegen somit in naher Zukunft eine Runde kühler Hopfengetränke spendieren wird. Gleiches gilt für Torhüter Laurin Ludmann, der seinen Einstand bei den Aktiven feierte.

Nachdem das Schiedsrichtergespann in der 24. Minute im Zuge eines Zweikampfs auf rote Karte für die Hbi entschied, kam es zu einem Bruch im Spiel der Gäste. So konnten die Mannen aus Stammheim und Zuffenhausen eine kleine Serie starten und sich bis zur Halbzeit auf 12:16 herankämpfen. Dies war vor allem auf Unkonzentriertheiten in der Abwehr und mangelnde Erfolgsausbeute im Angriff auf Seiten der Hbi zurückzuführen.

Auch mit dem Start seiner „Feuerbacher Bäuchle“ nach dem Seitenwechsel konnte Trainer Schroda nicht zufrieden sein und reagierte deshalb mit frischem Personal: Unter anderem durch Tore von Edeljoker Jan Diller gelang ein weiterer Ausbau der Führung. Zudem sorgte Kreisläufer Marius Schäufler durch souverän verwandelte Kreisanspiele für die vermeintliche Vorentscheidung zum 24:30 in der 53. Minute.

In den letzten Minuten der Partie ließ „die Zweite“ das Spiel dann wieder etwas schleifen, der 28:32 Sieg geriet jedoch nicht mehr in Gefahr. Ein großer Dank der Mannschaft geht an die „mitgereisten“ Fans, die trotz schlechter Vorzeichen wie eines bestehenden Haftmittelverbots zahlreich in der Halle erschienen und durch ihre Unterstützung sicher einen Teil zum erfolgreichen Abend beitrugen.

Am nächsten Wochenende darf sich die Mannschaft von Trainer Schroda eine kleine Verschnaufpause gönnen und trifft am Sonntag, 21.11.2021 um 15:00 Uhr auf den MTV Stuttgart. Auch hier freut sich die Mannschaft wieder auf die Unterstützung ihrer Fans, um die Siegesserie weiter auszubauen!

Für die Hbi Weilimdorf/Feuerbach spielten:
Im Tor: Jona Schickard, Laurin Ludmann
Feld: Moritz Knaupp (2), Adrian Beutel (8), Nico Birkert (1), Julius Dressel (1), Jan Diller (4), Per Laukemann (10/8), Marius Schäufler (4), Oliver Narciß (1), Rainer Rössler, Moritz Jäger (1)



zurück zur Presse