Spielbericht

Herren vom Sep 11, 2021

Herren: HC Winnenden II - Hbi W/F III 30:24 (19:13) - Kreisliga A

Der Herren Dreier gönnt sich einen Durchhänger

(NS) An diesem verregneten Sonntagabend war die dritte Herrenmannschaft der Hbi Weilimdorf/Feuerbach zum Auswärtsspiel beim HC Winnenden 2 zu Gast. Leider konnte nach kämpferischen 60 Minuten nichts Zählbares mitgenommen werden. Das Spiel endete mit einer 30:24 (19:13) Niederlage.

Voller Ambitionen trat eine gesunde Mischung aus Jung und Alt die Reise nach Winnenden an, um den Anschluss an die Tabellenspitze nicht zu verlieren. Trainer Sebastian Buchfink konnte nach mehreren Absagen dennoch auf einen gut gefüllten Kader zurückgreifen. Er stellte die Mannschaft in der harzfreien Alfred-Kärcher-Halle auf einen hochmotivierten Gegner ein, der sich seinerseits im oberen Tabellenbereich festsetzen wollte. Den besseren Start erwischten die Gäste aus Stuttgart und konnten stets ein Tor vorlegen. Beim Spielstand von 5:5 nach 9 Minuten stellten sich die Gastgeber auf die schnellen Kreisanspiele der Hbi ein. Durch eigene Fahrlässigkeiten in der Abwehr, musste die Hbi somit Winnenden das erste Mal in Führung gehen lassen. Nach rund 18 Minuten beim Spielstand von 12:8 taten sich die Nordstuttgarter sichtlich schwer weiter am immer stärker aufspielenden Gastgeber dranzubleiben. Bis zum Halbzeitpfiff konnte man jedoch weder im Angriff noch in der Abwehr das eigene Potential abrufen. Ein 19:13 Rückstand zur Pause war die logische Konsequenz.

Trainer Buchfink versuchte die positiven Ansätze in der Halbzeitpause aufzuzeigen, um eine kleine Chance auf das Comeback in der zweiten Hälfte zu wahren. Tatsächlich schienen die Worte bei den Spielern angekommen zu sein und die Gäste konnten mit einen 4-Tore-Lauf den Rückstand verkürzen und Winnenden beim Spielstand von 20:17 zur Auszeit zwingen. Nach kurzem Schütteln konnten die Gastgeber aber wieder zu ihrem Spiel finden. Alle Bemühungen seitens der Gäste aus Stuttgart konnten den Spielverlauf nicht mehr signifikant ändern. Somit konnte der HC Winnenden einen nicht wirklich gefährdeten Heimsieg gegen zu harmlose und fehleranfällige Gäste einfahren. Nach dem Spiel musste man sich eingestehen, dass man hier verdient verloren hatte. Nun gilt es, die nicht genutzte Energie in das nächste Spiel mitzunehmen und sich für eine gute Leistung zu belohnen. Die Gelegenheit bietet sich gleich nächste Woche am Sonntag um 17:00 Uhr gegen die SG Weinstadt 3 in der heimischen Hugo-Kunzi-Halle.

Für die Hbi Weilimdorf/Feuerbach spielten:
Im Tor: Daniel Bossert, Nicolai Schmitt
Feld: Sebastian Buchfink, Tim Wurster (3), Fabian Kümmerer(4/1), Roger Schwarz, Robin Wegfahrt (4), Thorsten Pommer (3), Timo Deiner, Joscha Solenthaler (4/1), Jens Kibgies (1), Tobias Schimpf (4), Achim Sauter (1)



zurück zur Presse