Spielbericht

Herren vom Oct 26, 2021

Herren: EK Stuttgart I – Hbi W/F II 30:36 (12:17) - Bezirksklasse

Kurze Anreise

(TB) Nach sehr kurzer Anreise für die Spielgemeinschaft aus dem Stuttgarter Norden, die lediglich nach Stuttgart-Mitte in die Sporthalle Tivoli fahren musste, sollten alle Weichen auf Tabellenführung und damit auf eine Fortsetzung der Siegesserie seit Beginn der Saison gestellt werden. Mit den zwei Debütanten Jens Kibgies, der auch sein erstes Spiel für den Verein bestritt und Tobias Brand, sowie mit Unterstützung aus der Ersten durch Lukas Petschinka und Tobias Schimpf und dem Überraschungsspieler Jan Diller konnte man mit einem vollbesetzten Kader zum Auswärtsspiel antreten.

Die Spieler der Hbi Feuerbach/Weilimdorf waren gleich zu Beginn an heiß auf einen Sieg und die Stimmung von Anfang an sehr gut. Trotzdem entwickelten sich die ersten zehn Spielminuten zu einem gegenseitigen Schlagabtausch. Nach jeweils einem erfolglosen Angriffsspiel beider Mannschaften konnte man allerdings durch zwei konsequent gespielte Tempogegenstöße, nach erfolgreicher und guter Abwehrleistung, mit zwei Toren in den Minuten drei und vier in Führung gehen und damit die Gastgeber unter Druck setzen. Nach einem 5:5 Ausgleich durch bereits den vierten 7-Meter der Gastgeber in Minute 12, konnte man sich erneut durch zwei schnell gespielte Angriffe mit zwei Zählern absetzen. Diesmal gelang es sogar bis zur 18. Minute einen 0:5 Lauf zu erspielen und die Führung weiter auszubauen. Auch durch eine hervorragende Torwartleistung von Lukas Petschinka, der nur zwölf Mal hinter sich greifen musste, konnte man den Abstand halten und mit einem 12:17 gut gestimmt in die Pause gehen.

Für die zweite Spielhälfte galt es nochmal die Absprache in der Abwehr zu optimieren, um Kreisanspiele zu unterbinden und im Angriffsspiel wurden neben kleinen Feinabstimmungen unter den Spielern auch die Chancenverwertung in der Besprechung thematisiert.

Auch die Gastgeber des EK Stuttgart hatten sich nochmals motiviert, denn eindeutig war das Spiel noch nicht. Sie starteten gut aus der Unterbrechung und unterstrichen dies mit einem zügigen Tor. Allerdings bauten die Spieler aus dem Norden die Führung unbeeindruckt aus und schon nach sieben gespielten Minuten musste der Trainer von EK Stuttgart das Spiel mit einer grünen Karte erneut unterbrechen. In der 53. Minute markierte ein Tor von Tobias Schimpf die zwischenzeitlich höchste Führung mit 23:33. Trainer Steffen Schroda erlaubte es sich für die letzten Minuten nochmals die Rotationsmaschine anzuschmeißen. So stand ein Team auf der Platte, dass im Angriff gut, vor allem durch den Routinier Jan Diller und in der Abwehr teilweise nachlässig spielte. Der Gegner EK Suttgart konnte so nochmal etwas das Ergebnis korrigieren, aber nicht mehr den vierten Sieg in Folge der Zweiten Herren aus Feuerbach und Weilimdorf gefährden.

Damit ist die Tabellenführung vorerst erreicht und mit acht Zählern auf der Habenseite hat man auch die Siegesserie fortgesetzt. Nächstes Wochenende empfängt man den Tabellenvorletzten aus Bittenfeld vor Heimischer Kulisse und das Ziel auch für dieses Spiel ist nun schon vielfach betont und erwähnt worden. Vielen Dank auch an die Fans, die auswärts für gute Stimmung in der Halle sorgten!

Für die Hbi Weilimdorf/Feuerbach spielten:
Im Tor: Lukas Petschinka, Jona Schickardt
Feld: Rainer Rössler, Bennet Rieker (1), Adrian Beutel (3), Jan Diller (11/2), Tobias Brand (4), Markus Gref (4), Marius Schäufler (1), Jens Kibgies (1), Timo Deiner, Friedrich Schriefers (6/4), Moritz Jäger, Tobias Schimpf (5)



zurück zur Presse