Spielbericht

Herren vom Oct 14, 2020

Herren: SV Stuttgarter Kickers I – Hbi W/F II 14:31 (9:15) - Bezirksklasse

Hbi zeigt unerfahrener Kickers-Truppe die Grenzen auf

(MSa) Nach 218 punktspielfreien Tagen war es endlich wieder soweit: die Herren 2 der Hbi Weilimdorf/Feuerbach machte sich auf den Weg in die Möhringer Rembrandthalle und gastierte am Sonntag bei den Stuttgarter Kickers. Der in der Vorbereitung zusammengewachsene Kader wurde an diesem Tag dankenswerterweise durch Colin Rieker, Herren 1, unterstützt.

Der mit Erfahrung gespickten Mannschaft der Hbi stand eine junge und motivierte Truppe der Stuttgarter Kickers entgegen. Entsprechen warnte Trainer Steffen Schroda seine Mannschaft vor dem Spiel vor den schnellen, „bauchfreien“ Gastgebern.

Bereits nach den ersten fünf Minuten schien der Verlauf der Partie klar. Die Hbi agierte mit einer stabilen Abwehr und kam im Angriff zu einfachen Toren. So zeigte die Anzeigetafel ein klares 4:0 für die Gäste. Nach sieben Minuten entdeckten dann auch die Stuttgarter Kickers das Tore Werfen für sich. So entwickelte sich der Spielstand bis zur ersten Auszeit der Gastgeber nach 17 Minuten auf 3:8. Diese Auszeit schien Früchte zu tragen, denn die Gastgeber aus Möhringen kämpften sich bis zur 23. Minute auf drei Tore heran. Dies war allerdings auch der nachlassenden Chancenverwertung der Hbi geschuldet. Jedoch zog die Mannschaft von Trainer Schroda vor der Halbzeit das Tempo wieder an und baute die Führung zur Halbzeit auf 9:15 aus. Hierbei sei die überzeugende Leistung der Hbi Abwehr im Verbund mit Torhüter Jona Schickardt erwähnt.

Die 2. Spielhälfte sollte ein Schmankerl für alle Defensiv-Fanatiker sein. In den ersten 10 Minuten nach der Halbzeit musste der eingewechselte Torhüter Nicolai Schmitt nicht einmal hinter sich greifen. Dies war der überragenden Abwehrarbeit der Hbi geschuldet, an welcher sich die Gastgeber aus Möhringen reihenweise die Zähne ausbissen. Dies resultierte in einem 7:0 Lauf für die Gäste aus dem Stuttgarter Norden, die aus einer starken Abwehr heraus immer wieder zu einfachen Toren kamen.

Gut eine viertel Stunde vor Schluss wurde das Spiel dann zunehmend körperbetonter. Auf beiden Seiten wurde in der Abwehr kräftiger zugelangt. Dies mundete auf Seiten der Gastgeber in einer Disqualifikation in der 53. Minute beim Stand von 13:26. Die letzten fünf Minuten sollten den ersten fünf Minuten gleichen. Die Gäste der Hbi starteten den Schlussspurt und erhöhten zum 14:31 Endstand.

Besonderes Lob galt an diesem Spiel der Defensive der Hbi, die in der ersten Halbzeit nur neun Tore und im zweiten Durchgang sogar nur fünf Tore der Gastgeber aus Möhringen zuließ. Allerdings ist bei weitem nicht alles Gold was glänzt: Die Chancenverwertung der Männer aus dem Stuttgarter Norden war an diesem Nachmittag nicht rosig. So war man sich einig, dass mindestens 40 Tore möglich gewesen wären. Alles in allem kann Trainer Steffen Schroda dennoch mit der Leistung seiner Mannschaft zufrieden sein.

Für die Hbi Weilimdorf/Feuerbach spielten:
Im Tor: Jona Schickardt, Nicolai Schmitt
Feld: Marc Fingerhut (1), Adrian Beutel (3), Markus Gref (4/1), Tobias Antelmann (3), Marius Schäufler (2), Julius Dressel (5), Friedrich Schriefers (5/2), Marc Sautter (2), Sascha Rieker (3), Tim Wurster, Colin Rieker (3/1), Jan Schweinbenz



zurück zur Presse