Spielbericht

Herren vom Dec 24, 2019

Herren: Hbi W/F I - SG Schorndorf I 22:23 (12:12) - Landesliga

Hbi verteilt Geschenke

(JD) Im letzten Spiel des Jahres wollten die Herren 1 der Hbi Weilimdorf/Feuerbach ihren Aufwärtstrend gegen die SG Schorndorf fortsetzen. Bereits an dieser Stelle sei gesagt, dies gelang wie in den Spielen zuvor nicht über sechzig Minuten, und diesmal sollte das Glück nicht auf Seiten der Nordstuttgarter sein, sodass die Gäste beide Punkte aus der Hugo-Kunzi-Halle entführen konnten.

In der ersten Halbzeit konnte sich das Team von Hbi-Coach Marc Ihlefeldt zunächst leichte Vorteile erarbeiten und immer wieder in Führung gehen. Dabei profitierte man unter anderem von mehreren ausgesprochenen Zeitstrafen gegen die Gäste, welche man jedoch dem eigenen Zug zum Tor zu verdanken hatte. Trotzdem konnten die Daimlerstädter den Vorsprung bis zu Halbzeitpfiff zum 12:12 egalisieren.

Obschon in der Kabine einige neue Angriffsbemühungen besprochen wurden, konnten diese auch nach dem Seitenwechsel nur bedingt umgesetzt werden. Erneut erspielte man sich immer wieder eine 1-2 Tore Führung, in der 42. Minute erzielte Jan Diller die 17:15 Führung samt einer Zeitstrafe gegen den Schorndorfer Ekrem Köse. Anstatt in den folgenden zwei Minuten endgültig auf die Siegerstraße einzubiegen, brachten Weilimdorfer Unkonzentriertheiten die SG wieder ins Spiel.

Auch eine zweite Zeitstrafe gegen Bahriya Bajrovic hielt Schorndorf nicht davon ab, beim 17:19, in der 48. Minute das Spiel gedreht zu haben. Eine doppelte Unterzahl, nebst einer unnötigen Zeitstrafe wegen Meckerns, ein verworfener 7-Meter der Hbi brachten die SG auf die Siegerstraße, beim 18:21 in der 54. Minute schien das Spiel bereits gelaufen. Jedoch gab sich die Hbi nicht auf und riskierte mit einer doppelten Manndeckung viel und wurde mit Ballgewinnen belohnt. Zwanzig Sekunden vor Ende war durch den Ausgleich zum 22:22 der Punktgewinn wieder nahe, eine desolate Rückzugsbewegung samt unorganisiertem Abwehrverbund ermöglichten den Schorndorfern einen freien Wurf, den Ekrem Köse am zuvor stark haltenden Niklas Hoch vorbei im Tor der Hbi’ler zum 22:23 unterbrachte. Über das schnelle Anspiel konnte man nur noch einen Freiwurf auf 15 Metern herausholen, welcher sein Ziel jedoch verfehlte, so dass die SG Schorndorf beide Zähler mit nach Hause nehmen konnte.

Für die Hbi Weilimdorf/Feuerbach spielten:
Im Tor: Niklas Hoch, Lukas Petschinka
Feld: Robin Wegfahrt (1/1), Markus Gref (4), Robin Birkert, Dejan Cokesa, Felix Klein (1), Pepe Fritz (6/4), Leon Jungk (1), Colin Rieker (2), Thomas Rinklef, Fabian Hilsenbeck, Jan Diller (5), Tim Petschinka (2)
Auf der Bank: Jörg Eisenhardt, Marc Ihlefeldt, Larissa Scharmann



zurück zur Presse