Spielbericht

Jugend vom Nov 26, 2019

Jugend: Hbi W/F I – SV Stuttgarter Kickers I 41:12 (18:6) männliche C-Jugend – Bezirksklasse

Hey go – Fackel ab ins Tor!

(RM/TM) Am Samstag, den 23.11.2019 begrüßten die Jungs der männlichen C-Jugend der Hbi Weilimdorf/Feuerbach in der Weilimdorfer Spechtweghalle das Team des SV Stuttgarter Kickers. Der Leitspruch der Nordstuttgarter „Hey go – Fackel ab ins Tor!“ wurde bei diesem Derby sprichwörtlich in die Praxis umgesetzt.

Gleich anfangs der Partie gelang es dem Gastgeber durch eine gewohnt starke Abwehrleistung und einiger schneller Konterangriffe zügig die Oberhand zu gewinnen. Es ging rasch für die Hbi‘ler voran, denn sie glänzten durch viele erfolgreiche Angriffe und konnten ihren Vorsprung weiter kontinuierlich ausbauen. Immer wieder nahmen sie den Gästen geschickt Bälle ab und verwandelten diese in einfache Tore. In der 13. Spielminute erfolgte aufgrund der Anwesenheit des kompletten Kaders der erste Blockwechsel auf Seiten des Teams aus Weilimdorf und Feuerbach. Dadurch erschwerte man dem Gegner eine taktische Ausrichtung und verabschiedete sich mit einem Spielstand von 18:6 in die Kabinen.

In der zweiten Halbzeit zeigte sich das Gastgeberteam weiterhin nicht bereit, auf heimischem Boden Schwächen zu zeigen. Da das Team aus dem Stuttgarter Süden ohne Auswechselspieler angereist war, hatten sie entgegen den Gastgebern nicht die Möglichkeit, frische Kräfte ins Spiel zu bringen. So konnten die Hbi-Jungs einen Angriff nach dem anderen in Tore umsetzen. Besonders in der zweiten Halbzeit zeigte der Torhüter der Hbi wieder einmal, was er drauf hat und wehrte mit großartigem Einsatz einige Torchancen der Kickers ab. Der Vorsprung der Heimmannschaft wuchs stetig und brachte dem Tabellenersten am Ende einen komfortablen 41:12 Sieg.

Zum letzten Spiel in der Hinrunde reist die Hbi-Mannschaft schon am nächsten Sonntag, den 01.12.2019, nach Fellbach und trifft dort um 13:00 Uhr auf das Team des HSC Schmiden-Oeffingen 2.

Für die Hbi Weilimdorf/Feuerbach spielten:
Im Tor: Tico
Feld: Adrian (4), Anton (2), Alexander (6), Diego (2), Elia (6), Lucas, Noah (13), Phillip (1), Richard (7), Tim
An der Seitenlinie: Florent, Marc, Sven



zurück zur Presse