Stuttgarter Volksbank

Spielbericht

Jugend vom Jul 7, 2019

Jugend: Männliche D-Jugend beim Bezirksspielfest

Hbi kämpft sich beim Bezirksspielfest in die TOP 4

(SJ) Temperaturen bis 40°C waren vorhergesagt – und dennoch trafen sich am Sonntagmorgen, den 30.06.2019, 23 männliche und 12 weibliche D-Jugend-Mannschaften aus dem Bezirk Rems-Stuttgart zum alljährlichen Bezirksspielfest, dass vom HC Winnenden wieder ganz hervorragend organisiert und ausgerichtet wurde.

Um die Situation unter Live-Bedingungen zu testen wurde in der Vorwoche das Training der männlichen D-Jugend der Hbi Weilimdorf/Feuerbach bereits von der Halle ins Freie verlegt. Einige waren froh, als das Ziel im Wald erreicht war. Und das nicht nur wegen der Hitze ... . Dennoch zogen alle mit und so konnte das Programm auch unter diesen etwas ungewöhnlichen Bedingungen ganz gut absolviert werden.

Das Bezirksspielfest begann mit einer Gruppenphase. Jeweils vier Mannschaften spielten in einer Gruppe. Ergänzt wurde das Ganze mit drei Leichtathletikdisziplinen und einer Teamaufgabe.

Nachdem die D1 der Hbi das erste Spiel gegen dem letztjährigen Rivalen HSG Gablenberg/Gaisburg noch etwas unglücklich mit 8:9 verloren hatte, ließ man danach der SG Weinstadt 2 (19:1) und dem TV Stetten (23:5) keine Chance. Damit war der 2. Platz in der Gruppe gesichert und das Team musste in einer Zwischenrunde gegen den SV Remshalden ran. Das Team kannte man bereits aus der Qualifikation; dort gab es ein Unentschieden. Dieses Mal ließen die Jungs aus Weilimdorf und Feuerbach keine Zweifel daran aufkommen, wer den Platz als Sieger verlässt. Trotz der extremen Bedingungen wurde in diesem Spiel schön kombiniert und schnell nach vorne gespielt. Mit einem 14:5-Sieg zog die Mannschaft verdient ins Viertelfinale ein.

Dort wartete die SG Weinstadt 1. Alle warfen noch einmal alles rein und hielten gegen den spielerisch und körperlich guten Gegner voll dagegen. Es entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe, bei dem die Jungs aus dem Stuttgarter Norden am Ende mit einem Tor knapp die Oberhand behielten.

Bereits fünf Spiele absolviert stand man im Halbfinale vor der nächsten schwierigen Aufgabe – es ging gegen den SV Fellbach 1. Lange konnte das Spiel ausgeglichen gestaltet werden und 5 Minuten vor Ende lag das Team der Hbi sogar mit einem Tor in Front. Dann machte sich jedoch bemerkbar, dass die Mannschaft bereits ein Spiel mehr als der Gegner bestritten hatte. Die Kräfte schwanden immer mehr und der Gegner aus Fellbach konnte kurz vor Ende den Siegtreffer zum 9:8 erzielen.

Nach der ersten Enttäuschung über das verpasste Finale gab es dann aber noch ein paar aufmunternde und lobende Worte vom stolzen Trainerteam: „Die Mannschaft hat heute unter diesen extremen Bedingungen ein ganz tolles Turnier gespielt und sich bis unter die besten vier Teams aus dem Bezirk gekämpft. Dabei ging es in den letzten drei Spielen auch gegen Mannschaften, auf die man in der kommenden Saison in der Bezirksliga wieder treffen wird. Die Leistung heute lässt hoffen, dass man auch dort eine gute Rolle spielen wird. Das Trainerteam hat jedenfalls „Bock auf die Runde mit dieser tollen Truppe“.

Für die Hbi Weilimdorf/Feuerbach spielten:
Im Tor: Arne, Linus
Feld: Jan, Jonah, Dennis, Tom, Finn, Marlon, Paul, Niklas, Maximilian, Yannick
Auf der Bank: Simone, Stephan, Mario



zurück zur Presse