Stuttgarter Volksbank

Spielbericht

Jugend vom Feb 25, 2019

Jugend: Hbi W/F I – SF Schwaikheim I 26:16 (11:7) – gemischte D-Jugend - Bezirksklasse

Verfolger souverän abgeschüttelt

(SJ) Zwei Ziele hatte die männliche D1 der Hbi Weilimdorf/Feuerbach vor dem Spiel gegen den Tabellendritten SF Schwaikheim: Durch einen Sieg am Tabellenführer HSG Gablenberg-Gaisburg dranbleiben, um die kleine Chance auf den Meistertitel zu wahren, und gleichzeitig den ärgsten Verfolger abschütteln. Dass dies nur mit einer konzentrierten Leistung möglich ist, war dem kompletten Team klar und so kamen alle Jungs mit einer leichten Nervosität in die Halle.

Nach dem üblichen Warmmachprogramm und ein paar klaren Ansagen von Trainerin Simone ging es dann los – und das Team war von Anfang an wach und fokussiert. Die Abwehr stand sofort sehr sicher und durch die offensive Deckung des Gegners gab es im Angriff viel Platz, der sehr konsequent genutzt wurde.

Schnell erspielte sich der Nachwuchs der Hbi einen komfortablen 5-Tore-Vorsprung. Doch ganz so leicht ließen sich die SF Schwaikheim nicht abschütteln. Aufgerüttelt durch eine frühe Auszeit versuchte Schwaikheim nun über mehr Kampf zurück ins Spiel zu finden. Doch die Jungs der Hbi Weilimdorf/Feuerbach ließen sich an diesem Tag davon nicht überraschen und hielten weiter gut dagegen, so dass sich gegen Mitte der ersten Hälfte ein Spiel auf Augenhöhe entwickelte. Mit einem 11:7 ging es dann in die Halbzeitpause.

Nach der Pause änderte sich zunächst wenig. Gelang einem der beiden Teams ein Tor, legte das andere Team nach. Und so war Mitte der zweiten Halbzeit eigentlich klar, dass die Jungs aus dem Stuttgarter Norden sich dieses Spiel nicht mehr aus der Hand nehmen lassen würden. Dies merkte auch der Gegner, so dass bei diesem nicht nur die Kräfte, sondern auch der Glaube schwand, hier noch etwas reißen zu können. Durch weiterhin sehr konzentrierte Leistungen in Abwehr und Angriff gelang es dann auch, in den letzten fünf Minuten des Spiels kein Gegentor mehr zuzulassen, während man selbst noch fünf weitere Tore zum Endstand von 26:16 erzielen konnte.

Mit einem solch eindeutigen Ergebnis konnte man im Vorfeld dieser Partie sicher nicht rechnen. Wenn man zudem bedenkt, dass Schwaikheim im Schnitt über 30 Tore pro Partie erzielt, ist die Abwehrarbeit des Teams ganz besonders hervorzuheben.

Nach diesem Sieg ist die männliche D1-Jugend nun in den letzten beiden Spielen nicht mehr von einem der ersten beiden Plätze zu verdrängen. Um jedoch den Meisterwimpel nach Weilimdorf und Feuerbach zu holen, ist es nicht nur erforderlich, die nächsten beiden Spiele zu gewinnen – dazu muss auch der punktgleiche Tabellenführer HSG Gablenberg-Gaisburg noch einmal Punkte lassen. Bislang hat dieser seine Spiele alle souverän gewonnen. Dennoch wird das Team weiter auf die kleine Chance lauern.

Weiter geht es nach den Faschingsferien mit einem weiteren Heimspiel am Sonntag, den 17.03.2019. Bereits um 9:45 Uhr wird dann zum Lokalderby der MTV Stuttgart zu Gast sein.

Für die Hbi Weilimdorf/Feuerbach spielten:
Im Tor: Adrian und Julian
Feld: Jan, Jonah, Lucas, Bastian, Marlon, Paul, Niklas, Maximilian, Yannick, Timm und Linus
Auf der Bank: Simone, Stephan, Sven und Mario

Fotograf: Arnulf Schäfer



zurück zur Presse