Stuttgarter Volksbank

Spielbericht

Jugend vom May 2, 2019

Jugend: Männliche D1 gewinnt 21:15 und D2 verliert 11:18

Männliche D1/D2 mit guten Leistungen aber unterschiedlichen Ergebnissen

(SJ) Ganz unterschiedliche Ausgangslagen bestanden vor den Heimspielen der beiden männlichen D-Jugend-Mannschaften der Hbi Weilimdorf/Feuerbach am vergangenen Wochenende. Während die männliche D2-Jugend den Tabellenführer SV Remshalden zu Gast hatte, erwartete die männliche D1-Jugend mit der HSG Winterbach/Weiler ein Team aus dem unteren Drittel der Tabelle. Entsprechend unterschiedlich war dann auch die Erwartungshaltung.

Hbi Weilimdorf/Feuerbach II – SV Remshalden I 11:18 (5:11)

Ein Spiel mit ganz unterschiedlichen Phasen bot die D2 der Hbi gegen den SV Remshalden. Die Gastgeber kamen gut ins Spiel und zu Beginn der Partie konnte man deshalb auch keine großen Leistungsunterschiede erkennen. Erst ab Mitte der ersten Halbzeit gelang es dann dem Tabellenführer aus Remshalden, sich etwas abzusetzen und mit einem 6-Tore-Vorsprung in die Pause zu gehen.

Davon ließen sich die Jungs aus dem Stuttgarter Norden aber nicht entmutigen. Mit viel Kampfgeist und tollem Einsatz konnte man die zweite Halbzeit ziemlich ausgeglichen gestalten.

Auch wenn technisch, spielerisch und auch vom Spielverständnis noch Luft nach oben ist, beeindruckt die Hbi immer wieder mit ihrem tollen kämpferischen Einsatz. Sicherlich wird dieser bald auch wieder mit Punkten belohnt.

Für die Hbi Weilimdorf/Feuerbach 2 spielten:
Im Tor: Jan
Feld: Danilo, Dennis, Simon, Tom, Thilo, Arne, Jonah, Niklas, Finn, Nico, Leon
Auf der Bank: Mario, Sven und Stephan

Hbi Weilimdorf/Feuerbach I – HSG Winterbach/Weiler 21:15 (11:10)

Das Trainerteam der Hbi hatte davor gewarnt, den Gegner nach dem klaren Hinspielsieg zu unterschätzen. Wirklich angekommen ist diese Warnung beim Team zunächst nicht, so dass die erste Hälfte eine ziemlich ausgeglichene Partie bot.

In der Abwehr fehlten bei den Gastgebern die Zuordnung und Aggressivität, so dass der Gegner mit Tempo und einfachen Doppelpässen oft Lücken fand, die leichte Tore ermöglichten. Da im Angriff selbst auch eine solide Leistung geboten wurde, ging das Team der Hbi mit einem knappen 1-Tore-Vorsprung in die Pause.

Mit der Umstellung auf eine defensivere Abwehr gelang es den Nordstuttgartern dann in Hälfte 2 den Gegner vom Tor fernzuhalten und zu Abschlüssen aus der zweiten Reihe zu zwingen. Diese waren lange nicht so gefährlich und so mussten nur noch fünf weitere Tore hingenommen werden. Im Angriff hatte sich auch eine Formation gefunden, die es schaffte, den Vorsprung Tor um Tor auszubauen, so dass das Spiel letztlich mit 21:15 doch sicher gewonnen wurde.

Für die Hbi Weilimdorf/Feuerbach 1 spielten:
Im Tor: Julian, Adrian
Feld: Jonah, Lucas, Bastian, Marlon, Paul, Niklas, Maximilian, Yannick, Tim
Auf der Bank: Stephan, Sven und Mario

Beide Spiele brachten also die erwarteten Ergebnisse. Trotz tollem Kampf eine Niederlage für die männliche D2-Jugend gegen den Tabellenführer SV Remshalden und den hart erkämpften Sieg der männlichen D1-Jugend gegen die HSG Winterbach/Weiler, deren Leistung besser war, als es der Tabellenplatz aussagt.

Für die männliche D2-Jugend geht es bereits am kommenden Sonntag, 10.02.2019, mit einem weiteren Heimspiel weiter. Das Team empfängt um 11:00 Uhr den Tabellennachbar SG Weinstadt 2 in der Feuerbacher Hugo-Kunzi-Halle

Die männliche D1-Jugend bestreitet ihr nächstes Spiel am 17.02.2019 um 14:15 Uhr bei der HSG Cannstatt/Münster/Max-Eyth-See.



zurück zur Presse