Stuttgarter Volksbank

Vorbericht

Herren vom Jan 2, 2019

Herren: Hbi W/F I - TV Oeffingen 1897 I (Samstag 02.02.2019 - 20:00 Uhr) - Landesliga

Hbi will Revanche für das Hinspiel und seine Heimserie ausbauen

(MZ) Nachdem die Hbi Weilimdorf/Feuerbach durch die Handball-WM drei Wochen kein Spiel mehr hatte, das Auswärtsspiel letzte Woche beim TV Großbottwar wurde auf Wunsch beider Teams auf den 14.02.2019 verschoben, startet man am Samstag, den 02.02.2019 um 20:00 Uhr mit einem Heimspiel gegen den alten Rivalen TV Oeffingen wieder in den Spielbetrieb.

Das Spiel der aktuell Viertplatzierten Hbi W/F mit 20:10-Punkten gegen den Tabellenfünften aus Oeffingen der bei zwei mehr absolvierten Spielen aktuell 19:15-Punkte aufweist, ist das Spitzenspiel der Landesliga Staffel 1 an diesem Wochenende.

Die Gäste vom Hardtwald um Trainer Pascal Diederich haben sich nach einem starken Saisonauftakt und einer zwischenzeitlichen Schwächephase, die auch auf einige verletzungsbedingte Ausfälle zurückzuführen war, wieder gefangen und sind mit zwei Heimsiegen gegen die HSG Hohenlohe und die TSF Ditzingen in das Handballjahr 2019 gestartet.

Seit dem gemeinsamen Aufstieg der beiden Teams zur Saison 2016/2017 waren die Spiele gegeneinander immer sehr intensiv, wobei sich am Ende bisher immer die gastgebende Mannschaft durchsetzen konnte. So auch Anfang Oktober als die Hbi W/F nach einer schwachen zweiten Halbzeit im Hinspiel deutlich mit 22:34 unter die Räder geriet. Deshalb will man sich im Lager der Nord-Stuttgarter natürlich für diese Niederlage revanchieren, zumal es im bisherigen Saisonverlauf zuhause nur eine Niederlage gegen das Landesliga-Überteam aus Weinstadt gab.

„Ich gehe von einem sehr engen Spiel aus, wir werden alles abrufen müssen wenn wir den TVOe schlagen wollen! Aber wir spielen zuhause und wollen den bisher starken Saisonverlauf weiter fortführen und uns gegen einen direkten Konkurrenten um die vorderen Tabellenplätze durchsetzen!“ sagt Hbi-Trainer Michael Zimmermann. Dabei wird entscheidend sein das man im Angriff gute Lösungen gegen die starke 5:1-Abwehr der Gäste findet und im eigenen Defensivverbund insbesondere Philip Hohmann und den zuletzt sehr stark spielenden Benjamin Westhauser in den Griff bekommt.

Die Hbi W/F spielt voraussichtlich in folgender Aufstellung:
Im Tor: Nicolai Schmitt, Benjamin Seeger
Feld Hannes Diller, Jan Diller, Cedric Dörr, Pepe Fritz, Rene Fritz, Finn Graykowski, Fabian Hilsenbeck, David Martin, Tim Petschinka, Colin Rieker, Thomas Rinklef, Robin Wegfahrt



zurück zur Presse