Stuttgarter Volksbank

Vorbericht

Herren vom Dec 21, 2018

Herren: Hbi W/F I – SG Weinstadt I (Samstag, 22.12.2018, 18:00 Uhr)

Hbi W/F erwartet den Tabellenersten zum Topspiel

(MZ) Am Samstag, 22.12.2019, um 18:00 Uhr empfangen die Herren 1 der Hbi Weilimdorf/Feuerbach im Rahmen des „Xmas-Specials“ die bisherige Übermannschaft der Landesliga-Saison 2018/2019, die SG Weinstadt. Vor der Runde stand die Truppe von Trainer Manuel Mühlpointner aufgrund des dritten Platzes in der Vorsaison und den hochkarätigen Verstärkungen ganz oben auf dem Zettel der Meisterschaftsfavoriten. Dass die SG aus dem Remstal die anderen Mannschaften bisher aber derart deutlich distanzieren würde, aus 14 Spielen holte man 14 Siege und führt die Tabelle mit 28:0-Punkten souverän an, hatten wohl selbst die kühnsten Optimisten in der Weingemeinde nicht auf dem Zettel.

Aufgrund einiger, auch längerfristiger Verletzungen z. B. Lukas Volz und Sebastian Striebich, schien speziell bei den letzten beiden Spielen in Oeffingen und zuhause gegen Großbottwar die Zeit der ersten Niederlage gekommen. Aber in beiden Spielen drehte man das Spiel nach langem Rückstand in den letzten fünf Minuten und bewies dabei das mittlerweile riesige Selbstvertrauen. Aber in Sachen Selbstvertrauen können die Nord-Stuttgarter aufgrund der starken Serie in den letzten Wochen durchaus mithalten, denn wie im Weinstädter Vorbericht korrekt angemerkt treffen hier die beiden Teams der Stunde in der Landesliga Staffel 1 in den letzten Wochen aufeinander. Mit beeindruckenden 16:2-Punkten hat sich die Hbi W/F aus dem Tabellenkeller auf den aktuell dritten Platz nach vorne gespielt, wobei man nach Minuspunkten sogar vor dem Rivalen aus Ditzingen liegt. Deshalb stehen die Vorzeichen im Unterschied zum Hinspiel, als es im ersten Saisonspiel eine empfindliche 17:32-Klatsche bei den Waschbären gab, deutlich besser und das Ziel der Hbi W/F ist es zuhause auch noch nach diesem Spiel ungeschlagen zu bleiben, bisher sammelte man 11:1-Punkte.

Die Gäste reisen im Reisebus zusammen mit einer großen Fankolonie an und werden es der Truppe von Hbi-Trainer Michael Zimmermann sehr schwer machen. Für den gilt: „Wir müssen die SGW so oft wie möglich in den stehenden Angriff zwingen, d. h. ein sehr gutes Rückzugsverhalten ist gegen die starken Gegenstoßspieler Köngeter, Tutsch und Boland angesagt! Zudem gilt es gegen die aggressive vor dem starken Torhütergespann Gantner/Schwegler, immer in einer Mischung aus 6:0 und 5:1, agierenden Abwehr der Gäste gute Lösungen zu finden und kühlen Kopf zu bewahren!“ Den Druck sieht Co-Trainer Jörg Eisenhardt trotz acht Minuspunkten Vorsprung eher bei den Gästen, da sie vor der Runde den Aufstieg als klares Ziel ausgegeben haben. Er wünscht sich: “eine volle Halle und ein Spiel zweier Mannschaften auf Augenhöhe, die attraktiven Handball spielen und der großen Kulisse gerecht werden. Dieses Spiel haben wir uns in den letzten Wochen erspielt, jetzt wollen wir es genießen und mit einer starken Leistung die Punkte hier behalten!“

Auch wenn die vergangene Trainingswoche, aufgrund krankheitsbedingter und beruflicher Fehlzeiten nicht absolut nach Wunsch verlief, kann das Trainergespann Zimmermann/Eisenhardt abgesehen von den Langzeitverletzten und den beiden Studenten Niklas Hoch und David Martin die bereits in den Heimaturlaub aufgebrochen sind, auf den Rest des Kaders zurückgreifen. Dafür nehmen die beiden Routiniers Nick Schmitt und Per Laukemann aus der zweiten Mannschaft die Plätze im Aufgebot ein.

Die Hbi W/F spielt voraussichtlich in folgender Aufstellung:
Tor: Nicolai Schmitt, Benjamin Seeger
Feld: Hannes Diller, Jan Diller, Cedric Dörr, Pepe Fritz, Rene Fritz, Finn Graykowski, Fabian Hilsenbeck, Per Laukemann, Tim Petschinka, Colin Rieker und Thomas Rinklef, Robin Wegfahrt



zurück zur Presse