Stuttgarter Volksbank

Vorbericht

Herren vom Nov 24, 2018

Herren: TSV Schmiden II - Hbi W/F I (25.11.2018 - 15:00 Uhr)

Hbi W/F will auswärts in Schmiden nachlegen

(MZ) 10 Spieltage der Saison 2018/2019 sind in der Landesliga Staffel 1 gespielt und hinter dem eindeutigen und bisher noch verlustpunktfreien Klassenprimus SG Weinstadt, der bereits sieben Punkte Vorsprung aufweist, liegt das Feld ab Platz 2 bis hinunter in die Abstiegszone noch eng beieinander. Die Hbi Weilimdorf/Feuerbach hat sich nach einem schwierigen Saisonstart gefangen und in den letzten Wochen mit wenigen Ausnahmen sehr gute Leistungen abgeliefert, was sich in Platz 4 mit aktuell 12:8 Punkten niederschlägt. Allerdings klafft wie schon in den ersten beiden Landesligajahren der Hbi eine Lücke zwischen der Heim- und Auswärtsbilanz. In jeweils fünf Spielen gab es in der heimischen Hugo-Kunzi-Halle 9:1-Punkte, während man auf fremden Terrain bisher nur 3:7-Punkte sammelte.

Nun muss das Team aus dem Stuttgarter Norden am kommenden Sonntag 25.11.2018 um 15:00 Uhr wieder auswärts ran, wenn es zur zweiten Mannschaft von Württembergligist TSV Schmiden geht. Die Truppe von Trainer Christian Schüle steht als 12. aktuell auf einem Abstiegsplatz mit 7:13-Punkten und konnte im Unterschied zur Hbi bisher mit 6:4 Punkten eher auswärts überzeugen während man zuhause im „Pumakäfig“ bei einer Bilanz von 1:9-Punkten noch kein Spiel gewann. Die Ausgangslage scheint also vermeintlich für die Gäste aus dem Stuttgarter Norden zu sprechen, aber Hbi-Coach Michael Zimmermann warnt eindringlich vor der Aufgabe: „Wir waren nach einem starken Heimauftritt vor zwei Wochen schon einmal in der gleichen Ausgangslage in Bönnigheim und konnten dort als Favorit nicht überzeugen! Wir müssen uns klar machen, das wir genauso gut spielen müssen wie zuletzt im Heimspiel gegen Ditzingen, wenn wir in Schmiden gewinnen wollen. Aber es muss auch der Anspruch der Mannschaft sein, die guten Heimauftritte endlich auch mal auswärts zu bestätigen und sich mit einem Sieg weiter Luft auf die Gefahrenzone zu verschaffen!“

Die Württembergliga-Reserve der Gastgeber um die langjährigen Leistungsträger wie Marvin Züfle, Jonas Conrady und Abwehrchef Fabian Walz hat sich nach dem Abgang des letztjährigen Landesliga-Torschützenkönigs Matze Fischer in die erste Schmidener Mannschaft vor der Runde mit drei externen Neuzugängen verstärkt: Jannik Dannenmann (SG Schorndorf), Paul Feirabend (NSU Neckarsulm 2) und Torben Ziegler (TV Weingarten). Für die Hbi W/F wird der Schlüssel zum Erfolg wieder in einer sehr guten Defensive plus Torhüter liegen um daraus wieder zu einfachen Toren im Tempospiel zu kommen. Im Kader der Nord-Stuttgarter fehlt neben den Langzeitverletzten Leon Jungk, Yannik Eberts und Felix Klein dieses Mal nur Torwart Niklas Hoch, der privat verhindert ist, der durch Nicolai Schmitt aus der Zweiten ersetzt wird. Ansonsten sind alle Spieler einsatzbereit und heiß auf den zweiten Auswärtssieg der Saison.

Die Hbi W/F spielt voraussichtlich in folgender Aufstellung:
Tor: Benjamin Seeger, Nicolai Schmitt
Feld: Hannes Diller, Jan Diller, Cedric Dörr, Pepe Fritz, Rene Fritz, Finn Graykowski, Fabian Hilsenbeck, David Martin, Tim Petschinka, Colin Rieker, Thomas Rinklef, Robin Wegfahrt

Archivbilder Saison 2017/2018 | Fotograf: Arnulf Schäfer



zurück zur Presse