Stuttgarter Volksbank

Vorbericht

Herren vom Jan 11, 2018

Herren: Hbi W/F I - TV Mundelsheim I (Donnerstag 01.11.2018 - 17:00 Uhr)

Hbi W/F will zuhause nachlegen

(MZ) Zwei Siege in Folge gegen die Aufsteiger HSG Hohenlohe und TV Bittenfeld 3 haben bei der Hbi Weilimdorf/Feuerbach nach dem nicht optimal verlaufenen Saisonstart zuletzt für etwas Beruhigung auf dem Punktekonto und für zurückgekehrtes Vertrauen in die eigene Leistung bei den Spielern gesorgt. Vor dem nun anstehenden Doppel-Heimspieltag stehen die Nord-Stuttgarter mit 6:6-Punkten auf dem geteilten 7. Tabellenplatz der Landesliga Staffel 1. Zum Nachholspiel des ersten Spieltages erwarten die Nord-Stuttgarter am Donnerstag 01.11.2018 um 17:00 Uhr den punktgleichen TV Mundelsheim in der Hugo-Kunzi-Halle.

Die Mannschaft aus der Trollinger-Gemeinde galt vor der Saison bei den meisten Trainern neben der SG Weinstadt und der TSF Ditzingen als Topfavorit beim Kampf um die Aufstiegsplätze. Diesen Erwartungen wurde die Truppe vom zurückgekehrten Trainer Dominic Schaudt zunächst auch gerecht mit einem perfekten Saisonstart mit 6:0-Punkten. Zuletzt setzte es allerdings drei Niederlagen in Folge, zuletzt eine knappe 29:30-Niederlage in Ditzingen. Von der Tabellensituation also ein Spiel auf Augenhöhe gegen die Hbi W/F? Nicht ganz, für Hbi-Trainer Michael Zimmermann bleiben die Gäste favorisiert aufgrund ihrer individuell stark besetzten und sehr erfahrenen Truppe mit Spielern wie Andreas Bender, Nico Gassner oder Hannes Stahl: „Wir dürfen uns nicht blenden lassen, dem TVM haben in den letzten drei Spielen immer wieder wichtige Spieler gefehlt. Aber wir haben ein Heimspiel und zuhause wollen wir unabhängig vom Gegner immer punkten! Wir müssen die zuletzt gezeigten Fortschritte in der Abwehr bestätigen und daraus resultierend in unser Tempospiel kommen um einfache Tore zu erzielen, dann können wir auch eine Mannschaft wie Mundelsheim bezwingen.“ Selbstvertrauen sollte den Nord-Stuttgartern auch der Blick in die Vergangenheit geben, denn im Heimspiel gegen den TV Mundelsheim in der letzten Saison machte man auch ein sehr gutes Spiel und kassierte erst kurz vor den Ende den Ausgleichstreffer zum 26:26-Unentschieden.

Bei ihrem eigenen Kader ist die Hbi W/F hingegen auch nicht frei von Sorgen, zu den Langzeitverletzten Felix Klein und Yannik Eberts hat sich zuletzt auch Abwehrspezialist Leon Jungk gesellt der bereits in Bittenfeld nicht eingesetzt werden konnte und auch für die beiden anstehenden Heimspiele gegen Mundelsheim und Schorndorf ausfallen wird. Daher wird Youngster Fabian Hilsenbeck aus der zweiten Mannschaft, der zuletzt in Bittenfeld überzeugen konnte, auch in diesen beiden Spielen wieder zum Kader gehören. Auch hinter dem Einsatz von Kapitän Robin Wegfahrt und Cedric Dörr steht ein Fragezeichen.

Die Hbi W/F spielt voraussichtlich in folgender Aufstellung:
Tor: Niklas Hoch u. Benjamin Seeger
Feld: Tom Beck, Hannes Diller, Jan Diller, Cedric Dörr (?), Pepe Fritz, Finn Graykowski, Fabian Hilsenbeck, David Martin, Tim Petschinka, Colin Rieker. Thomas Rinklef, Robin Wegfahrt (?)



zurück zur Presse