Stuttgarter Volksbank

Spielbericht

Damen vom Oct 30, 2018

Damen: SV Fellbach I - Hbi W/F I 24:21 (9:9)

Auswärts ohne Punkte unterwegs

(VW) Nach zwei Siegen in Folge wollten die Hbi Damen auch im Auswärtsspiel gegen den SV Fellbach zwei Punkte mit nach Hause nehmen. Trotz einiger Absagen und Verletzungen liefen die Nordstuttgarterinnen motiviert in der Zeppelinhalle in Fellbach auf.

Die Hbi Mädels stellten in der ersten Halbzeit, mit einem neuen Angriffsspiel, die Gastgeberinnen vor größere Probleme. In den Anfangsminuten spielten sich die Hbi`lerinnen gute Torchancen heraus, konnten allerdings nicht alle Chancen zum Torerfolg nutzen. Durch eine gute und schnelle Rückzugsbewegung der Gäste konnten die Fellbacher Damen ihr schnelles Tempospiel nicht entfalten. In der Abwehr gutstehend und mit einer gut aufgelegten Daniela Karge im Tor machten die Nordstuttgarterinnen das Tore werfen für die Fellbacher Damen schwer. Keine Mannschaft schaffte es sich während der ersten Halbzeit entscheidend abzusetzen und so ging es beim Stand von 9:9 in die Pause.

In den ersten zehn Minuten der zweiten Halbzeit war bei den Nordstuttgarterinnen der Wurm drin. Wieder einmal konnten gute Torchancen nicht genutzt werden oder es wurde zu schnell auf das Tor abgeschlossen. Beim Stand von 14:12 für die Gastgeber zog Trainer Volker Wesseloh die grüne Karte. In der Auszeit forderte er seine Spielerinnen auf, weiter konzentriert und mit Geduld zu spielen. Die Hbi Damen versuchten in den nächsten Minuten das Spiel weiter offen zu halten. Ganz gelang dies nicht und so zog der SV Fellbach mit sechs Toren davon. Zum Schluss der Partie konnte noch Tabea Schmidt etwas Ergebniskosmetik betreiben. So mussten sich die Hbi`lerinnen mit 24:21 geschlagen geben.

Trainer Volker Wesseloh nach dem Spiel : „Trotz einiger Ausfälle und ungewohnter Spielweise haben meine Damen eine tolles Spiel geboten. Zehn schwache Minuten in der zweiten Halbzeit und die schlechte Chancenauswertung über das gesamte Spiel kosteten uns letztlich den Sieg. Machen wir in der ersten Halbzeit die Tore, wird das ein ganz anderes Spiel.“

Am 06.11.2018 um 20:00 Uhr dürfen die Hbi Damen in der zweiten Pokalrunde beim HC Schmiden/Oeffingen 3 antreten.

Für die Hbi Weilimdorf/Feuerbach spielten:
Im Tor: Daniela Karge, Sakia Frohna
Feld: Kaya König, Mirjana Andric (2), Jana Klein (3), Sophia Sikler, Simone Lindner, Tabea Schmidt (8), Jenny Klein (2), Simone Müller (6/2)
Auf der Bank: Volker Wesseloh



zurück zur Presse