Stuttgarter Volksbank

Vorbericht

Jugend vom Mar 6, 2018

Handballverband Württemberg - weibliche C-Jugend Qualifikation zur Verbandsklasse Gruppe 2

HVW-Qualifikation der weiblichen C-Jugend

(GH/UF) In der HVW-Qualifikation der weiblichen C-Jugend trifft das Team der Hbi Weilimdorf/Feuerbach in der Gruppe 2 auf die SG Schozach-Bottwartal, TSB 1847 Ravensburg und den TSV Bönnigheim.

In der HVW-Quali der weibliche C-Jugend spielen die Jahrgänge 2004 und 2005 in acht Gruppen die Teilnahme an der Württemberg Oberliga aus. Jede Gruppe wird mit einem Sieger aus einer der acht Bezirksqualifikationen und je einem Zweit-, Dritt- und Viertplazierten besetzt. Da sich in diesem Jahr aus dem Bezirk Heilbronn-Franken nur drei Teilnehmer und aus dem Bezirk Neckar-Zollern nur zwei Teilnehmer für die HVW-Qualifikation gemeldet haben, rückte aus den Bezirken Bodensee-Donau, Esslingen-Teck und Rems-Stuttgart je eine Mannschaft nach. Somit kann die HSG Winterbach/Weiler trotz Platz 5 in der Bezirksquali an der HVW-Qualifikation teilnehmen. Am Ende der beiden kommenden Spieltage, spielen die acht Erstplazierten in der Württemberg-Oberliga und die Zweit- und Drittplazierten spielen in zwei Staffeln in der Landesliga. Die Viertplazierten fallen in den Bezirk zurück.

In allen acht Gruppen findet der erste Spieltag am 09.06.2018 und der zweite am 16.06.2018 statt. Die Mädels der Hbi reisen am 09.06 zum Spieltag nach Beilstein in die Langhanshalle zum Gastgeber SG Schozach-Bottwartal.

UhrzeitHeim Gast
13:00 UhrSG Schozach-Bottwartal 1-TSV Bönnigheim 1
13:35 UhrTSB 1847 Ravensburg 1-Hbi Weilimdorf/Feuerbach 1
14:25 UhrSG Schozach-Bottwartal 1-TSB 1847 Ravensburg 1
15:00 UhrTSV Bönnigheim 1-Hbi Weilimdorf/Feuerbach 1
15:50 UhrSG Schozach-Bottwartal 1-Hbi Weilimdorf/Feuerbach 1
16:25 UhrTSV Bönnigheim 1-TSB 1847 Ravensburg 1


Den zweiten Spieltag, am 16.06.2018, ab 14:00 Uhr bestreitet die Hbi in der heimischen Feuerbacher Hugo-Kunzi-Halle.

UhrzeitHeim Gast
14:00 UhrHbi Weilimdorf/Feuerbach 1-TSB 1847 Ravensburg 1
14:35 UhrTSV Bönnigheim 1-SG Schozach-Bottwartal 1
15:25 UhrHbi Weilimdorf/Feuerbach 1-TSV Bönnigheim 1
16:00 UhrTSB 1847 Ravensburg 1-SG Schozach-Bottwartal 1
16:50 UhrHbi Weilimdorf/Feuerbach 1-SG Schozach-Bottwartal 1
17:25 UhrTSB 1847 Ravensburg 1-TSV Bönnigheim 1


Als Erstplazierter, wir berichteten, konnte sich das Team der Hbi wie auch im Vorjahr im Bezirk Rems-Stuttgart durchsetzen und die Teams der Stuttgarter Kickers, SG Weinstadt, SG Schorndorf und HSG Winterbach/Weiler hinter sich lassen.

Als Zweitplazierter des Bezirkes Heilbronn-Franken kommt mit der SG Schozach-Bottwartal eine sehr junge Mannschaft in die Gruppe 2 der HVW-Qualifikation. Fast alle Spielerinnen kommen aus der in der letzten Saison in der Bezirksliga spielenden D-Jugend, in der sich die SG mit 24:0 durchsetzen konnten. In der Bezirksqualifikation für die HVW-Qualifikation gab es im Bezirk Heilbronn-Franken nur drei Teilnehmer so dass hier nur eine Platzierungsrunde gespielt wurde. In dieser setzte sich Schozach-Bottwartal mit 27:21 gegen die HSG Lauffen-Neipperg durch und musste sich der Spielgemeinschaft JSG Neckar-Kocher mit 40:19 geschlagen geben.

Als Drittplazierter des Bezirks Bodensee-Donau hat sich der TSB 1847 Ravensburg für die Gruppe 2 der HVW-Qualifikation qualifiziert. In der Bezirksqualifikation mussten sie sich dem SSV Dornbirn/Schoren und dem TV Weingarten geschlagen geben. Der SSV Dornbirn/Schoren war im letzten Jahr in der gleichen HVW-Qualigruppe wie die Hbi und konnten den Nordstuttgarter dort die einzige Niederlage mit 9:8 zufügen und schloss dann die Landesligasaison als Staffelsieger ab. Den letztjährigen Württemberg-Oberliga Teilnehmer TG Biberach konnten sie, ebenso wie der MTG Wangen und das zweite Team von Dornbirn/Schoren hinter sich lassen.

Als Viertplazierter des Bezirks Enz-Murr komplettiert der TSV Bönnigheim die Vierergruppe. In der Bezirksqualirunde musste Bönnigheim die Handballregion Bottwar, den SV Salamander Kornwestheim 1894 und die SG BBM Bietigheim in der Tabelle vorlassen, die interessanterweise alle drei mit 6:2 Punkte in der Tabelle stehen. Bönnigheim selber, holte sich durch einen 10:7 Erfolg gegen die HSG Strohgäu, den vierten Platz. In der letzten Saison konnte sich die weibliche C-Jugend von Bönnigheim mit 26:2 Punkten als Meister der Bezirksklasse durchsetzen.

Trainer Hannes Diller: “Wir haben die letzten Wochen hart trainiert, um auch die neuen Spielerinnen zu integrieren. Die Vorbereitung lief gut und die Mannschaft zeigt hohes Engagement im Training. Nun heißt es bei der Quali, die Leistung auf den Punkt abzurufen.“

Fotograf: Arnulf Schäfer



zurück zur Presse