Stuttgarter Volksbank

Vorbericht

Herren vom Dec 15, 2017

Herren: HC Oppenweiler-Backnang II - Hbi W/F I (Samstag 16.12.2017 - 20:00 Uhr)

Geht die Serie weiter?

Hbi vor schwerem Auswärtsspiel in Oppenweiler

(MZ) Vor dem letzten Vorrundenspieltag der Landesliga-Saison 2017/2018 kann man im Lager der Hbi Weilimdorf/Feuerbach bereits von einer gelungenen Vorrunde sprechen. 15 Punkte hat die Hbi auf dem Weg zu ihrem Saisonziel „so früh wie möglich die 20-Punkte-Grenze knacken und frühzeitig den Klassenerhalt sichern“ bereits gesammelt und ist seit fünf Spielen ungeschlagen und sammelte zuletzt 9:1-Punkte in Serie. Dies bedeutet aktuell Platz 5 in der Tabelle mit 15:9-Punkten. Bei der ungleichen Verteilung der Heim- und Auswärtsspiele zwischen Vor- und Rückrunde, in der Rückrunde muss die Hbi W/F noch achtmal in der Fremde ran während man nur noch fünf Heimspiele hat, hatte man sich aber auch vorgenommen ein kleines Polster für die Rückrunde zu erarbeiten.

Am Samstag 16.12.2017 steht nun um 20:00 Uhr mit dem Auswärtsspiel beim Landesliga-Aufsteiger und aktuellen Tabellenzweiten, mit 19:5 Punkten, HC Oppenweiler-Backnang 2 im letzten Spiel des Jahres nochmal eine sehr schwere Aufgabe für die Nord-Stuttgarter an. Die Truppe von Spieler-Trainer Sebastian Forch hat sich nach zwei Auftaktniederlagen zu Saisonbeginn schnell in der neuen Klasse zu Recht gefunden und ist seitdem in 10 Spielen ungeschlagen geblieben und sammelte dabei starke 19:1-Punkte. Für Michael Zimmermann grundsätzlich keine Überraschung, auch wenn man vor der Runde vielleicht nicht diese Konstanz erwartet hätte: „Beim HCOB 2 handelt es sich nicht um einen herkömmlichen Aufsteiger. Sie haben einige erfahrene Spieler die jahrelang in der ersten Mannschaft bis zur dritten Liga aufgelaufen sind, wie z. B. das Torhütergespann Merzbacher/Wolf, die zusammen mit den jungen Talenten eine starke Mischung ergeben!“

Chancenlos sieht er seine Mannschaft aber nicht: „Wir sind aktuell gut drauf und wollen unsere Serie auch in Oppenweiler fortführen und was Zählbares mitnehmen!“ Dabei vertraut er wieder auf seine stabile Defensive inkl. Torhüter, die sich mittlerweile auf einem sehr guten Niveau etabliert hat. Gegen das starke Tempospiel der Drittliga-Reserve, wird es aber auch darauf ankommen die eigenen technischen Fehler und Fehlwürfe möglichst gering zu halten. Auch innerhalb der Mannschaft ist die Motivation groß, die nächste hohe Hürde zu nehmen wie Kapitän Felix Klein betont: „Das wird natürlich zum Abschluss nochmal richtig schwer, aber ich glaube wir haben in den letzten Spielen gezeigt das wir auch gegen die Top-Teams der Liga mithalten können wenn wir unsere Leistung abrufen!“

Personell kann man dabei weitestgehend aus dem Vollen schöpfen. Für die verhinderten Robin Wegfahrt und Markus Gref rutschen Yannik Siegmund und David Martin wieder in den Kader. Im Tor tritt die Hbi W/F dieses Mal mit dem Gespann Seeger/Schmitt an.

Die Hbi spielt voraussichtlich in folgender Aufstellung:
Tor: Nicolai Schmitt, Benjamin Seeger
Feld: Hannes Diller, Jan Diller, Jörg Eisenhardt, Pepe Fritz, Christian Heidt, Luca Jagsch, Leon Jungk, Felix Klein, Niklas Knust, David Martin, Tim Petschinka, Yannik Siegmund



zurück zur Presse